Kurse und Maßnahmen

Staplerkurs - seit 2010

Mit der Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer eröffnen sich für Flüchtlinge bei einer freiwilligen Rückkehr in ihr Heimatland neue Chancen für eine Arbeitsaufnahme.

Übung

Der Einsatz von Gabelstaplern in der Logistik, für den innerbetrieblichen Transport - egal ob auf dem Freigelände oder in Hallen - in der Produktion oder im Handel ist in allen Ländern gefragt. Allerdings stellt der Umgang mit dem Gabelstapler an den Fahrer vielfältige Anforderungen: Können, Geschick und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein.

Ziel der mehrtägigen Ausbildung, die unter anderen in Kooperation mit dem E&G Bildungszentrum GmbH durchgeführt wird, ist der sichere und umsichtige Umgang mit dem Gabelstapler.

In der Fahrpraxis lernen die Teilnehmer Lasten aufnehmen, transportieren, absetzen, heben, stapeln und in Regale ein- und auslagern sowie auf Laderampen rangieren. Der theoretische Teil der Unterweisung befasst sich mit den Sicherheitsvorschriften, der fachgerechten Bedienung, Prüfung der Betriebssicherheit und der Rücksichtnahme auf Personen im Gefahrenbereich.

Die Ausbildung schließt mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung ab. Zur Vorbereitung auf die Prüfung erhalten die Flüchtlinge schon vorab Übungshefte. Die Übungshefte können auf Wunsch auch in englischer und französischer Sprache zur Verfügung gestellt werden. Auch die theoretische Prüfung kann in englischer Sprache abgelegt werden (2017 haben von insgesamt 30 Teilnehmern, 28 Teilnehmer beide Prüfungen bestanden und den Staplerschein erhalten).

 

 

Zielgruppe:
Interessierte Flüchtlinge und Asylbewerber, die an einer Arbeit mit dem Gabelstapler interessiert sind.

Gabelstaplerkurs Neuburg 17 

 Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Gesundheitliche Eignung für das Steuern von Gabelstaplern
  • Grundkenntnisse in der deutschen Sprache
  • Lesen und Schreiben

 

Termine: auf Anfrage. Bitte kontaktieren Sie die ZRB Südbayern unter 0821-5089632

 Gabelstaplerkurs Augsburg 2017 Gruppenfoto